Bürostuhl Parkettboden Stuhlrollen

Bürostuhl auf Böden – wie Sie Parkett & Co. schützen

Der richtige Holzboden gibt Ihrem Zuhause erst dieses gemütliche Wohn-Flair und ist oft ein wahrer Blickfang. Doch so schön Parkett und Laminat sind, so anfällig sind sie auch für Kratzer – besonders im Arbeitszimmer durch Bürodrehstühle. Wie schützt man daher am Besten seinen Boden? Es gibt ein paar Tipps & Tricks, damit Parkett und Laminat trotz Bürostuhl besonders lange so gut wie neu bleiben.


Greifen Sie zu den richtigen Stuhlrollen – Ihrem Boden zuliebe!

Haben Sie schon einmal über die Rollen Ihres Bürostuhls nachgedacht? Werksseitig liefern die Hersteller automatisch Rollen aus Kunststoff (Weichbodenrollen). Mit diesen Rollen laufen Bürostühle zwar ideal auf Teppichen und weichen Untergründen, wer jedoch im Homeoffice auf Parkett oder Laminat setzt, sollte auf andere Rollen umsteigen. Eine Hartbodenrolle sorgt durch ihre Beschaffenheit für deutlich weniger Kratzer im Boden. Die Rolle setzt sich aus Kernelement und Lauffläche zusammen. Charakteristisch ist, dass man die weiche Lauffläche mit dem Fingernagel leichter eindrücken kann als bei den Standardrollen. Der Vorteil? Brösel, kleine Steine und anderer Schmutz können weniger schnell in den Untergrund gedrückt werden. Die Weichbodenrollen hingegen geben durch das harte Material nicht so schnell nach und verursachen eher Kratzer, indem sie den Schmutz in den Boden pressen – beim Vor- und Zurückrollen mit dem Sessel entstehen dadurch Beschädigungen.

So unterscheidet man Hartbodenrollen und Weichbodenrollen

Ganz klar, beim Kauf eines Bürostuhls sind naturgemäß andere Eigenschaften wie Sitzpolster, Ergonomie, Farbe usw. viel entscheidender als die Fußrollen. Doch wer seinen Boden optimal schützen will, für den haben wir die wichtigsten Eigenschaften der Rollenarten kurz zusammengefasst:

Hartbodenrollen für den Bürostuhl auf Parkett & Co.

  • Geeignet für: Parkett, Laminat, Fliesen usw.
  • Beschaffenheit der Rollen: zweifärbig, weiche Rollen, mit Nagel leicht einzudrücken
  • Wirkung auf Parkett/Laminat: bodenschonend, leises Abrollen

Hartbodenrollen sind nicht im Lieferumfang der Hersteller von Bürostühlen. Die Rollen können Sie ganz einfach im Fachhandel oder online kaufen. Die Demontage der alten Rollen ist ganz einfach, im Internet finden Sie zahlreiche Anleitungen.

Weichbodenrollen für den Bürostuhl auf Teppich und weichen Böden

  • Geeignet für: Teppich, weiche Böden
  • Beschaffenheit der Rollen: einfärbiges, hartes Kunststoffmaterial
  • Weichbodenrollen auf Parkett/Laminat: schädigen den Boden, geräuschvolles Abrollen

Die Weichbodenrollen werden in der Regel werksseitig von Bürostuhlhersteller geliefert und sind daher standardmäßig im Lieferumfang enthalten. Weichbodenrollen haben eine schwarze, harte Ummantelung. Sie geben bei Druck nicht nach. Dadurch passiert es leichter, dass Schmutz (z.B. kleinere Steine) in den Boden gedrückt werden und Kratzer verursachen, sobald man mit den Rollen über den Schmutz fährt.


Knirschen adé: Bodenschutzmatte

Wer auf Nummer sichergehen will, setzt auf eine Auflage: Mit einer transparenten Bodenschutzmatte gehören lästige Knirschgeräusche durch einen verschmutzten Boden der Vergangenheit an. Die Matte dämpft die unangenehmen Geräusche, da Unebenheiten im Boden ausgeglichen werden. Auch das Rollgeräusch reduziert sich deutlich. Doch der größte Vorteil: Weder die Rollen noch möglicher Schmutz verunreinigen den Boden. Durch ihr festes Material von 2 mm, ist das Kunststoffmaterial schwer, wodurch sich Staub und Schmutz seltener ansammeln. Trotzdem gelangt naturgemäß mit der Zeit etwas Staub und vielleicht auch Krümel unter die Matte. Wer darauf achtet, unter der Auflage immer wieder zu reinigen garantiert eine lange Lebensdauer von Parkett- und Laminatböden. Die Schutzmatten können bequem online bestellt werden.

Wer die richtigen Tipps & Tricks anwendet, kann im Homeoffice ohne Bedenken arbeiten und seinen Parkett- und Laminatboden noch lange genießen. Andernfalls wissen Sie ja, wo Sie Syrovatka finden. 😉


Bodenleger, Lehrausbildung, Lehre, Tapezierer und Dekorateur

Webdesign by