Inhabergeführter Meisterbetrieb

Der Handwerksmeister Christian Syrovatka vereint in seinem Unternehmen Expertise in den Bereichen Bodenlegen, Malen und Tapezieren. Mit jahrelangem Know-how zu Designbelägen, Vinylbelägen, Parkett, Malerei, Tapeten, Vorhänge und Sonnenschutz verleiht der Meisterbetrieb Ihrem Zuhause sowie Geschäftsgebäude mit hochwertigen Markenprodukten eine neue Ästhetik.

Im Betrieb wird zudem die Ausbildung der Mitarbeiter groß geschrieben: Seit Jahren werden laufend Lehrlinge geschult, die gemeinsam mit den Facharbeitern den Mitarbeiterkern bilden. Dabei setzt sich Inhaber Christian Syrovatka sowohl für faire Arbeitsverhältnisse, als auch die verstärkte Ausbildung von Lehrlingen in diesem Berufsstand ein. Mit seinem Engagement beim Wiener Töchtertag, möchte der Geschäftsführer das Berufsbild attraktiv gestalten.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder möchten sich gerne bei uns bewerben? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme oder einen Anruf unter +43 1 332 63 66.

Meisterbetrieb

Christian Syrovatka

Unsere Öffnungszeiten

Für individuelle Beratungstermine außerhalb unserer Öffnungszeiten ersuchen wir Sie um Terminvereinbarung. Auch für Besichtigungen vor Ort stehen wir Ihnen nach Absprache sehr gerne zur Verfügung.

Montag

7.00 – 16.00 Uhr

Dienstag

7.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch

7.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag

7.00 – 16.00 Uhr

Freitag

7.00 – 12.00 Uhr

Lageplan & Anfahrt

Syrovatka

Klosterneuburger Str. 40 u. 41
1200 Wien

Email schreiben

Normen und Hinweispflichten

Umfassende und komplexe Projekte, wie es Bauvorhaben nun einmal sind, erfordern ein konstruktives Zusammenspiel aller Beteiligten. "Kooperative Kommunikation" ist dabei von Anbeginn an gefragt. Bauverträge regeln daher die Rechte und Pflichten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Eine wichtige und mitunter heftig diskutierte Materie sind dabei die Prüf- und Warnpflichten - ein Thema, das immer wieder zu Spannungen zwischen den Projektpartnern führt. Klarheit in diesen Fragen bringt das soeben im Verlag von Austrian Standards in 2. und aktualisierter Auflage erschienene Buch "Prüf- und Warnpflicht beim Bauvertrag gemäß ÖNORM B 2110 - Von der Ausschreibung bis zur Übernahme". Autoren sind Dr. Hans Gölles, Sachverständiger und Berater in Bauvertragsfragen, sowie FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Doris Link, u. a. Leiterin des Departments Bautechnik an der Fachhochschule Campus Wien. Umfassende und komplexe Projekte, wie es Bauvorhaben nun einmal sind, erfordern ein konstruktives Zusammenspiel aller Beteiligten. "Kooperative Kommunikation" ist dabei von Anbeginn an gefragt. Bauverträge regeln daher die Rechte und Pflichten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Eine wichtige und mitunter heftig diskutierte Materie sind dabei die Prüf- und Warnpflichten - ein Thema, das immer wieder zu Spannungen zwischen den Projektpartnern führt.

Klarheit in diesen Fragen bringt das soeben im Verlag von Austrian Standards in 2. und aktualisierter Auflage erschienene Buch "Prüf- und Warnpflicht beim Bauvertrag gemäß ÖNORM B 2110 - Von der Ausschreibung bis zur Übernahme". Autoren sind Dr. Hans Gölles, Sachverständiger und Berater in Bauvertragsfragen, sowie FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Doris Link, u. a. Leiterin des Departments Bautechnik an der Fachhochschule Campus Wien.

Webdesign by